Karl-Heinz Wiel führt die FDP in die Kommunalwahl 2009

21. Mai 2008, Stadtverband

FDP Wesseling wählte neuen Vorstand

pr20080521 (1)

Auf dem diesjährigen Ortsparteitag, der am vergangenen Montag im Wesselinger Wirtzhaus stattfand, wählte die Wesselinger FDP turnusmäßig einen neuen Vorstand. Einstimmig im Amt des Vorsitzenden bestätigt wurde Karl-Heinz Wiel, Thorsten Karl wurde zu seinem Stellvertreter gewählt. Schatzmeister bleibt Erwin Ahldag. Hans-Werner Eschweiler, Manfred Grimm, Matthias Iding, Karl-Heinz Krause, Pasquale Malagisi, Bernd Pesch und Detlef Troppens gehören dem neuen Vorstand als Beisitzer an.

Zu ihrem Ortsparteitag konnte die Wesselinger FDP den stellvertretenden Landrat des Rhein-Erft-Kreises, Harald Dudzus, begrüßen. Dudzus hob in seinem Vortrag die Wichtigkeit einer engen Kooperation von Kreis und Kommunen hervor. So könnten viele Entscheidungen zum Wohle der Bürger wesentlich vereinfacht und beschleunigt werden.

In seinem Grußwort begrüßte der erste stellvertretende Bürgermeister der Stadt Wesseling, Bernd Pesch, eine gelebte Demokratie in Wesseling, die sich gegenwärtig in zwei Bürgerinitiativen zu den Themen Neugestaltung des Rheinufers bzw. Bebauung des Eichholzer Ackers zeige. Fraktionsvorsitzender Detlef Troppens stellte erneut fest, dass eine Realisierung des Forum :chemtech nur bei Vorliegen eines schlüssigen Nutzungskonzepts mit Berücksichtigung der Folgekosten möglich sei. Bezüglich der Planung des Neubaugebiets am Eichholzer Acker hat die FDP eine Ortsbegehung im Stadtentwicklungsausschuss beantragt.

Ziele des neuen Vorstands für die kommenden zwei Jahre sind vor allem eine intensivere Bürgerinformation und die Erarbeitung des Wahlprogramms für die Kommunalwahl 2009. Ferner soll der Informationsaustausch mit den FDP-Ortsverbänden der Nachbarstädte Brühl und Bornheim weiter ausgebaut werden.

v.l.n.r.: Detlef Troppens, Pasquale Malagisi, Erwin Ahldag (Schatzmeister), Karl-Heinz Wiel (Vorsitzender),
Thorsten Karl (stv. Vorsitzender), Hans-Werner Eschweiler, Bernd Pesch