FDP fordert Leerstandsmanagement für Gewerbeimmobilien

22. Mai 2011, Stadtverband

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Wesseling hat das Thema “Leerstandsmanagement” auf die Tagesordnung des nächsten Ausschusses für Stadtentwicklung und Umweltschutz (ASU) am 26.05.2011 setzen lassen. Die Verwaltung wird zum aktuellen Sachstand und dem geplanten weiteren Vorgehen berichten.

Jürgen Konrad, stv. Fraktionsvorsitzender, erklärt dazu: „In Wesseling stehen unverändert zahlreiche Ladengeschäfte ungenutzt leer. Dies hat negative ökonomische Folgen für die Entwicklung unserer Stadt. Diesem Trend müssen wir entgegen wirken.“

Vor dem Hintergrund der Neugestaltung des Rheinufers, der geplanten Erneuerung des Innenstadtbereichs sowie den beginnenden Aktivitäten in und um das ehemalige Waren-haus HERTIE sollte die Chance genutzt werden, der Vermarktung von Geschäftsräumen neue Impulse zu geben. Der Wesselinger „City“ gilt es, ein neues und konkurrenzfähiges Profil zu verleihen. Auf der Internet-Plattform der Innovationsagentur Stadtumbau NRW werden dazu bereits realisierte Ansätze in NRW dargestellt, die möglicherweise auch neue Perspektiven für Wesseling eröffnen könnten.

Mit dem Sachstandsbericht der Verwaltung soll der Einstieg in eine politische Diskussion zu diesem Thema geschaffen werden, um nicht zuletzt auch für die Eigentümer der betroffenen Immobilien neue Handlungsoptionen aufzuzeigen.