Baumschutzsatzung – FDP als einzige dagegen!

19. Oktober 2015, Fraktion, Stadtverband

In der Ausschusssitzung für Stadtentwicklung und Umweltschutz am 30.09.2015 hat sich die FDP als EINZIGE GEGEN die Einführung einer Baumschutzsatzung in Wesseling ausgesprochen.

Somit hat die FDP an der 1999/2000 abgeschafften Baumschutzsatzung, der damaligen Koalition CDU/FDP angeknüpft, da unsere Meinung dazu sich bis heute nicht verändert hat.

Umwelt – und Naturschutz ist sehr wichtig – ob das Ziel durch eine Baumschutzsatzung erreicht wird, bezweifeln wir stark.

Die FDP spricht sich gegen die Einführung einer Satzung aus, weil:

• es eine Reglementierung der Bürger ist – eine Gängelung des Einzelnen
• es eine Überfrachtung an Regelungen, Anordnungen, Gebühren, Verboten ist
• es ein hoher bürokratischer Aufwand für wenig Ergebnis ist
• es Kosten durch Personal und Verwaltung auslöst – das Personal wird unserer Meinung aktuell und in Zukunft in anderen Bereichen benötigt
• die meisten Bäume, welche es betrifft, im öffentlichen Bereich stehen, diese sind aber von der Baumschutzsatzung ausgenommen

Wir stehen für die Eigenverantwortung des Einzelnen in seinem Garten und werden dies auch in der kommenden Ratssitzung am 10.11.2015 bekräftigen.